News. Immer top informiert!

Baugeld: So halbieren Sie Ihren Zins

Sie sind stolzer Eigentümer eines Hauses oder einer Eigentumswohnung und Ihre Zinsfestschreibung für die Baufinanzierung läuft in den nächsten Jahren aus?

Sichern Sie sich bereits heute die niedrigen Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung.

Die ersparten Zinsen können Sie zum Tilgen verwenden und so schneller Ihr Darlehen abzahlen und sparen.

Wie funktioniert das?

Wer mit steigenden Zinsen rechnet und das Risiko höherer Darlehenszinsen für sein Anschlussdarlehen in den kommenden Jahren ausschließen möchte, kann ein sogenanntes Forward-Darlehen abschließen und sich die aktuell niedrigen Zinsen für später sichern. Als Preis für die Zinssicherheit, wird ein derzeit überschaubarer Zinsaufschlag fällig.

Einer meiner Kunden hatte im Jahr 2008 eine Wohnung gekauft. 80.000 Euro davon wurden finanziert. Der Zinssatz betrug damals 5 % für 15 Jahre fest geschrieben, 1% anfängliche Tilgung.

Jetzt hat er ein Angebot für ein Forward-Darlehen angenommen. Er kann das vorzeitige Kündigungsrecht des BGB nutzen und das Darlehen zehn Jahre nach Auszahlung kündigen, auch wenn die Zinsen für 15 Jahre vereinbart waren. Die Kündigungsfrist beträgt ein halbes Jahr. Sein Angebot für Dez. 2018 ist ein Zinssatz von 2,38 % nom. für 12 Jahre fest.

So halbiert er also seinen Zinssatz und da er noch ein kleines Bausparguthaben hat, das er nach den 10,5 Jahren einsetzt, ist er nach 22, 5 Jahren schuldenfrei. Das ist 5 Jahre früher als mit dem ursprünglichen Zinssatz. Bei 400 Euro monatlicher Rate summiert sich das auf 4800 Euro pro Jahr, bei 5 Jahren kommt er so auf 24.000 Euro Ersparnis.

Ich arbeite im Bereich Immobilienfinanzierung mit ganz verschiedenen Banken zusammen und kann Ihnen so ein individuell auf Sie und Ihre Situation zugeschnittenes Konzept anbieten.

Ich freue mich auf Ihren Anruf, Ihr Fax oder Mail für einen persönlichen Beratungstermin in meinem Büro.